Systemische Paar- und Familientherapie

 

     "Nur die Sache ist verloren, die man selbst aufgibt"

 

 

 

 

In der Systemischen Paar- und Familientherapie werden Probleme nicht als Eigenschaft einzelner Personen gesehen. Sie sind Ausdruck aktueller Kommunikationsprobleme und Beziehungsstörungen innerhalb eines Systems. Die nachstehend gennannten Symptome sind hilfreich, da sie auf Entwicklungspotentiale hinweisen.

 

  

Trennung oder Trennungsgedanken, Kommunikationsprobleme, Schwierigkeiten bei der Vereinbarung von Partner- und Elternschaft, fehlende Balance, sich nicht abgrenzen können, Nähe - Distanzprobleme, Umgang mit sich einmischenden Eltern und Schwiegereltern.

 

Systemische Paar- und Familientherapie ist eine Form der Therapie, die Gesundheit und Krankheit, insgesamt die Lebensqualität von Menschen im Zusammenhang mit ihren relevanten Beziehungen und Lebenskonzepten sieht die auch das Arbeitsumfeld und die Wohnqualität  mit einbeziehen. Um Beziehung erfahrbar zu machen, kann man den Gebrauch von Bildern und/oder Methaphern verwenden, um Wahrnehmungen und Bewertungen in einen neuen Rahmen zu stellen.

 

Systemische Paar- und Familientherapie kann ein Lösungsansatz sein, wenn

 

 - Sie Ihre Partnerschaft als schwierig empfinden

 

 - Sie Ihr Beziehungsmuster verändern möchten

 

 - Sie Ihre Kommunikation verbessern wollen

 

 - Sie Ihre eigene Kräfte wieder verfügbar machen wollen

 

 - Sie neue Sichtweisen entwickeln und Ihr Verhalten ändern möchten

 

In einer Paar- oder Beziehungstherapie besteht die Möglichkeit, die Probleme eines Paares aus der Perspektive beider Partner zu analysieren und das Verständis für das Verhalten des Partners zu entwickeln, um wieder einen respektvollen und würdigen Dialog zu finden.

 

 

"Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit"